Die Geschichte unserer Musikschule
Im September 2002

 

 

 

Im September 2002 eröffnete der Musikpädagoge Thomas Lass in Bargteheide die Musikschule Thomas Lass, die zu Beginn gerade einmal 10 Schüler zählte. Unterrichtet wurden die Instrumente Akkordeon und Keyboard in einem Hinterhof der Jersbeker Straße.
Der kindgerechte und begeisternde Musikunterricht des Musikpädagogen wurde sehr gut angenommen und sprach sich in wenigen Monaten rasch herum. So waren aufgrund der großen Nachfrage die Räumlichkeiten schnell zu klein. Im Juni 2003 bezog die Musikschule daher ihr neues Quartier in der Rathausstraße. Mit dem Umzug wurde auch das Unterrichtsangebot um die Fächer Gitarre und Schlagzeug erweitert. Im Frühjahr 2004 kamen weitere Angebote sowie die musikalische Früherziehung und der Musikgarten hinzu, was erneut zu einem größeren Platzbedarf führte.


Die Nachfrage nach den Angeboten der Musikschule weitete sich auf die Nachbargemeinden aus, so dass die Musikschule in Ahrensburg einen weiteren Standort eröffnete. Im August 2006 wurde die Zweigstelle im Forsthof Hagen feierlich eröffnet. Um allen Schülern gerecht zu werden und für Fragen stets erreichbar zu sein, ist das Büro in Bargteheide seit November 2004 jeden Tag der Woche besetzt. Zunächst halbtags und seit Januar 2008 ganztags ist Frau Lohmeier erste Ansprechpartnerin und die gute Seele der Musikschule. Unterstützt wird sie von Frau Hubert und Frau Scherreiks, die ihr stundenweise tatkräftig zur Seite stehen.

 

 

 

Das umfangreiche Angebot und die gute Reputation sorgten im Mai 2010 dafür, dass die Ahrensburger Zweigstelle im Nachbargebäude 4 weitere Unterrichtsräume belegte und auch in Bargteheide weitere Kapazitäten geschaffen werden mussten. Thomas Lass entschied sich für einen Anbau an das beliebte Gebäude in der Wurth, der nach Fertigstellung im September 2012 mit einem großen Fest eingeweiht wurde. Die zwischenzeitlich genutzten Räume in der Rathausstraße wurden dann wieder unter einem Dach vereint.

Die große Beliebtheit und der Erfolg des pädagogischen Konzeptes führen nun schon seit mehr als zehn Jahren dazu, dass immer mehr Kinder, aber auch Jugendliche und Erwachsene, ihre Freude am Musizieren entdecken.

Die Erfolgsgeschichte der Musikschule setzte sich weiter fort und nun wird in Ahrensburg nicht mehr im Forsthof Hagen sondern in der Bogenstraße musiziert, gesungen und gespielt. Rückseitig zum Hauptbahnhof liegt das auf drei Etagen 12 Unterrichtsräume umfassende Gebäude mit guten Parkmöglichkeiten und direkter Nahverkehrsanbindung. Ein großzügiges Entrée mit gemütlichem Wartebereich für Eltern und fantasievoll gestalteter Spielecke für die Kleinen verkürzt die Wartezeit fühlbar. Im November 2015 wurde das neue Musikschulgebäude mit vielen Attraktionen und buntem Rahmenprogramm festlich eingeweiht.

historie
historie
historie